Dr. Christian Lemke


Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Christian Lemke ist seit 1993 als Rechtsanwalt zugelassen und seit 1996 Partner der Sozietät Heissner & Struck. Seit 2006 ist er Fachanwalt für Gewerb­lichen Rechtsschutz und seit 2008 Fachanwalt für Informa­tions­techno­logie­recht. Seine Tätig­keits­felder liegen im gewerb­lichen Rechts­schutz, IT‑Recht, Urheber­recht und Wettbewerbsrecht.

Ausbildung

Studium an der Universität Hamburg. Referendarzeit u.a. beim Bundes­kartell­amt, beim 3. Zivilsenat (Wettbewerbs­senat) des OLG Hamburg, in einer Anwalts­kanzlei in Los Angeles und bei der Deutsch-Amerikanischen Handels­kam­mer in Chicago. 1993 promo­vierte Christian Lemke bei Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst-Joachim Mestmäcker, Max-Planck-Institut für auslän­disches und inter­nationales Privatrecht, Hamburg.

Sprachen

Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften

  • Leiter Deutsche Delegation im Rat der Europäischen Anwaltschaften (CCBE)
  • Vizepräsident der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Hamburg,
  • Ausschuss EU der Bundesrechtsanwaltskammer
  • Ausschüsse IT- Recht des CCBE und der Bundesrechtsanwaltskammer
  • Vorsitzender des Auschusses für die Fachanwaltschaft IT-Recht, Hanseatische Rechtsanwaltskammer

 

Weitere Mitgliedschaften:

  • International Trademark Association (INTA, Mitglied des dortigen Data Protection Committee),
  • Deutsche Vereinigung Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • DAV-Arbeitsgemeinschaften IT-Recht sowie Geistiges Eigentum und Medien,
  • Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI)
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS)

Publikationen

  • „Verantwortlichkeit für Marken­verletzung im Internet“ („Responsibility for Trademark Infringements in the Internet“), comment on the judgment of the European Court of Justice of March 3, 2016, Case C-179/15 – „Daimler AG/Együd Garage Gépjárműjavító és Értékesítő Kft“, IWRZ 4/2016, 168
  • „Registering Advertising Slogans as Trademarks in the United States and Europe“ (Co-Autor, zusammen mit Rachel B. Rudensky, Ackerman Senterfitt), INTA Bulletin, 15.04.2016, Vol. 71, Nr. 7
  • „How to Best Position your Position Mark in Europe“, INTA Bulletin, 01.03.2016, Vol. 71, Nr. 4
  • „Fehlerhafte Beurteilung der Vor­aussetzungen einer Mar­­ken­ver­let­zung“ – Anmerkung zu EuGH, Urteil
    vom 16.07.2015, C-681/13 – „Diageo/­
    Simiramida“, IWRZ 2015, 35 ff.
  • „Counterfeits in Transit and Shipments to Non-Commercial Buyers in Europe: Current Pro­posals for Legislative Reform“, INTA Bulle­tin, 01.04.2015, Vol. 70, Nr. 7, S. 13 ff.
  • „Trademarks, Registered Designs and Minimum Standards of Copyright Protection in Germany“, INTA Bulletin, 01.07.2014, Vol. 69, Nr. 12, S. 6
  • „What’s in a Name? Comparing Rights and Recoveries for False Sugges­tion of a Connection in the United States and Germany“ (Co-Autor, zusammen mit Rachel B. Rudensky, Akerman Senterfitt, West Palm Beach, Florida, USA), INTA Bulletin, 01.08.2013, Vol. 68, Nr. 14, S. 5 ff.
  • „Back to the Roots: Conflicts Between Trademarks and Company Names in Germany Before and After Céline“, INTA Bulletin, 15.04.2013, Vol. 68, Nr. 8, S. 10
  • „Trademarks Versus Titles of Works: When Do Software ‚Titles‘ Infringe Trademarks Under German and European Law?“, INTA Bulletin, 01.01.2013, Vol. 68, No. 1, S. 1, 6 ff.
  • „Obtaining Preliminary Injunctions – Recent Developments in Germany“, INTA Bulletin, 01.09.2012, Vol. 67, No. 15, S. 10 f.
  • „Beweissicherung“ (zu einstweiligen Verfügungs- und selbstständigen Beweisverfahren bei Durchsetzung urheberrechtlicher Besichtigungs­ansprüche) in: Leitfaden Online-Recht (Hrsg. Hamburg@work e.V.), 2009
  • „Sind Zweigstellen von Rechts­anwaltskanzleien in Brief­bö­gen, E‑Mails, Webseiten oder auf Kanzlei­schildern als solche zu kenn­zeichnen?“, BRAK-Mitteilungen 4/2008, 146 ff.
  • „Vertragsgestaltung bei IT-Projekten“ in: Handbuch IT-Recht (Hrsg. Hamburg@work e.V.), 2006
  • „Softwareüberlassung auf Dauer“ in: Handbuch IT-Recht (Hrsg. Hamburg@work e.V.), 2006
  • „Entertainment Law“, Co-Autor, Kluwer Law International, 2001
  • „Was haben Lizenzverträge mit Websites zu tun?“ Co-Autor, Arbeitskreis Recht, Förderkreis Multimedia e.V., 1999
  • „Der fehlerhafte Aufsichts­rats­beschluss“, Diss. Nomos Verlags­gesellschaft, Schriftenreihe „Wirtschafts­recht und Wirtschaftspolitik“ (Hrsg. Ernst-Joachim Mestmäcker und Kurt Biedenkopf), 1994

Vorträge

  • October 2016, Paris, CCBE Conference Innovation and Future on the Legal Profession – Speaker and Penalist on „The Future of Legal Services“
  • November 2016, Kuala Lumpur, LAWASIA IP and Technology Conference 2016 – Speaker and Penalist on „Cross-Border Data Transfers“
  • November 2016, Sao Paulo, DiaLAWgue – Speaker and Penalist on „Cross-Border Data Transfers“

Weitere Anwälte